Süddeutsche Zeitung

Corona:Prinz Charles positiv auf das Coronavirus getestet

Der britische Thronfolger habe milde Symptome, teilte das Königshaus mit. Auch seine Frau, Herzogin Camilla, wurde getestet.

Der älteste Sohn von Queen Elizabeth II., Prinz Charles, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte ein Sprecher von Clarence House. Der 71 Jahre alte Thronfolger habe milde Symptome, ansonsten sei er bei guter Gesundheit, hieß es.

Seine Frau, Herzogin Camilla sei ebenfalls getestet worden. Der Test sei aber negativ ausgefallen. Charles und Camilla seien nun isoliert in ihrem Haus in Schottland untergebracht.

Prinz Charles ist das erste Mitglied der britischen Königsfamilie, der sich mit dem Virus infiziert hat. Der Buckingham-Palast teilte mit, dass es der Queen gesundheitlich gut ginge. Sie habe ihren Sohn das letzte Mal am Morgen des 12. März persönlich getroffen.

Wo sich der Prince of Wales angesteckt hat, ist nicht bekannt. Er hatte in den vergangenen Wochen mehrere Termine mit einzelnen Personen. Seine letzte größere Veranstaltung war ein Abendessen und ein Empfang ebenfalls am 12. März in London, um die Australische Buschfeuerhilfe zu unterstützen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4856936
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/lot
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.