bedeckt München 16°

Popkultur:Er hat es satt!

German singer Marius Mueller Westernhagen is awarded with the life achievement award during the 2017 Echo Music Award ceremony in Berlin

Erst im vergangenen Jahr hatte Marius Müller-Westernhagen einen Echo erhalten. Es war sein achter und letzter.

(Foto: Tobias Schwarz/Reuters)

"Das ist eine schreckliche Entwicklung": Marius Müller-Westernhagen über das Ende des Musikpreises Echo, die Verlogenheit der Branche und die Verrohung der Gesellschaft im digitalen Zeitalter.

Interview von Martin Zips

Per Post oder Bote waren Dutzende zurückgegebene "Echos" in den vergangenen Tagen beim Bundesverband Musikindustrie eingegangen, auch Rockstar Marius Müller-Westernhagen, 69, schickte alle seine acht Auszeichnungen zurück. Seit Mittwoch nun ist der seit 1992 vergebene deutsche Musikpreis Geschichte, ein neuer soll her. Die Auszeichnung der mit antisemitischen Provokationen spielenden, jedoch kommerziell erfolgreichen Rapper Farid Bang und Kollegah hatte - auch infolge der öffentlichen Kritik von Tote Hosen-Sänger Campino - in den vergangenen Tagen Empörung verursacht. Dazu ein Gespräch mit Marius Müller-Westernhagen, der seit 52 Jahren auf der Bühne steht und noch immer die großen Hallen füllt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nutella Biscuits von Ferrero; Text von ike
Nutella Biscuits
Italien erlebt ein Kekswunder
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Street artist Lydia Emily Archibald, who was diagnosed with Multiple Sclerosis in 2012, poses by her mural aimed at raising awareness about the disease in Los Angeles, California
Medizin
Ein ganz neuer Ansatz
Dr. Marie-Therese Schuster, 39-Jährige Chefärztin der Klinik für Pneumologie/Lungenzentrum, angeblich die jüngste Chefärztin Münchens, Helios Klinikum, Pasing
Karriere
"Der Arzt ist für viele immer noch der große, grauhaarige Mann"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite