bedeckt München 13°
vgwortpixel

Polizeikontrolle:Bischöfin Käßmann mit 1,54 Promille am Steuer

Bischöfin Margot Käßmann ist in Hannover betrunken am Steuer ihres Dienstautos erwischt worden - sie war über Rot gefahren. Nun droht ihr ein einjähriger Führerscheinentzug.

Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, ist mit 1,54 Promille Alkohol im Blut am Steuer erwischt worden. Dies habe die Blutprobe ergeben, die die Bischöfin von Hannover abgeben musste, sagte Staatsanwalt Jürgen Lendeckel am Dienstag in Hannover. Der Bischöfin drohen ein einjähriger Führerscheinentzug und eine Geldstrafe von einem Monatsgehalt.

Bischöfin Margot Käßmann, dpa

"Ich bin über mich selbst erschrocken", sagte Bischöfin Margot Käßmann nach dem Bekanntwerden ihres Ausrutschers.

(Foto: Foto: dpa)

Nach einem Bericht der Bild-Zeitung stoppten Streifenpolizisten die höchste Würdenträgerin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr in der Innenstadt von Hannover.

Käßmann hatte mit ihrem Dienstwagen, einem VW Phaeton, in der Nähe des Rathauses eine rote Ampel überfahren. Gegenüber der Polizei soll die 51-Jährige ausgesagt haben, sie hätte nur ein Glas getrunken.

Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol und unterzogen Käßmann einem Atemalkoholtest. In der Bild-Zeitung war zunächst von 1,3 Promille die Rede gewesen. Eine Kirchensprecherin nannte dagegen einen Wert von 1,1 Promille.

Die Bischöfin musste mit zur Wache, dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Ihren Führerschein musste sie vorerst abgeben.

"Schlimmer Fehler"

Ob Käßmann bei der erneuten Beantragung des Führerscheins eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung - den sogenannten Idiotentest - absolvieren muss, wird nach Angaben des Staatsanwalts die Führerscheinstelle entscheiden müssen.

In der Bild-Zeitung gab sich die Bischöfin reumütig: "Ich bin über mich selbst erschrocken, dass ich einen so schlimmen Fehler gemacht habe", zitiert das Blatt die EKD-Ratsvorsitzende. "Mir ist bewusst, wie gefährlich und unverantwortlich Alkohol am Steuer ist. Den rechtlichen Konsequenzen werde ich mich selbstverständlich stellen."

Ein Ernährungsexperte sagte der Bild-Zeitung, eine Frau mit 1,60 Meter Größe und rund 55 Kilo Gewicht müsste für 1,3 Promille im Blut etwa 0,7 Liter Wein oder 1,5 Liter Bier innerhalb eine Stunde trinken. Jedoch spielten weitere Faktoren eine Rolle.

Im Video: Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EDK), Bischöfin Margot Käßmann, ist angeblich mit 1,5 Promille am Steuer erwischt worden.

Weitere Videos finden Sie hier

© dpa/kat/gba
Zur SZ-Startseite