Tödliche Polizeieinsätze:So viele Fragen

Tödliche Polizeieinsätze: Seit sein Bruder im Laufe eines Polizeieinsatzes ins Koma fiel, kämpft Mutombo Kandu Mansamba um Aufklärung.

Seit sein Bruder im Laufe eines Polizeieinsatzes ins Koma fiel, kämpft Mutombo Kandu Mansamba um Aufklärung.

(Foto: Illustration: Alexander Bauer)

Ein Mann ist psychisch krank. Weil es ihm zunehmend schlechter geht, soll er mit Hilfe der Polizei in die Psychiatrie verlegt werden. Kurze Zeit später ist er tot. Wie konnte es dazu kommen?

Von Nadja Tausche

Wenn Mutombo Kandu Mansamba seinen Bruder besuchte, meist jedes oder jedes zweite Wochenende, redeten sie viel. Oft brachte Mansamba ihm Cola mit und Fanta. Die leeren Flaschen, die sich seit seinem letzten Besuch angesammelt hatten, nahm er mit, wenn er wieder ging. Manchmal riefen sie auch die Mutter im Kongo an, wo die beiden Brüder geboren sind.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStudie zu Polizeigewalt
:Aus Mangel an Beweisen eingestellt

Zu Polizeiübergriffen in Deutschland gibt es bislang nicht viel Forschung. Eine neue Studie beleuchtet nun, warum Polizisten überhaupt unrechtmäßige Gewalt anwenden - und warum so wenige Fälle vor Gericht landen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: