Süddeutsche Zeitung

Polizei:Schwerbewaffnete Polizisten durchsuchen Hochzeitskorso

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Nach Hinweisen von Bürgern haben schwerbewaffnete Polizisten die Teilnehmer eines Hochzeitskorsos in Hannover durchsucht.

Passanten wollen am Abend Schüsse aus den Autos gehört haben und wählten die 110. "Wir hatten Hinweise, dass da mit Schreckschusspistolen aus dem Korso heraus in die Luft geschossen wurde", sagte ein Polizeisprecher. Acht Autos seien durchsucht worden, letztlich sei aber nichts gefunden worden.

Hochzeitsgäste müssen Limousinen verlassen

Sämtliche Hochzeitsgäste mussten ihre Limousinen verlassen - auch die Braut musste auf einer achtspurigen Hauptverkehrsstraße mitten in der City in ihrem opulenten weißen Kleid auf das Ende der Polizeidurchsuchungen warten.

"Im Ergebnis hat man weder Schreckschusswaffen noch andere Waffen gefunden", sagte der Polizeisprecher. Nach der Kontrolle hätten alle Gäste in Richtung Hochzeitsfeier weiterfahren dürfen.

© dpa-infocom, dpa:231001-99-405662/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231001-99-405662
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal