bedeckt München

Polizei - Oldenburg:Haftbefehl nach Brandstiftung an Streifenwagen

Deutschland
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Oldenburg (dpa/lni) - Nach der Brandstiftung an einem Streifenwagen hat das Amtsgericht Oldenburg Haftbefehl gegen einen 22 Jahre alten Mann erlassen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde am späten Freitagabend an dem Wagen ein Feuer gelegt. Beamten gelang es, das Feuer zu löschen, ein größerer Schaden entstand nicht. Die Spuren am Fahrzeug deutete eindeutig auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Nach einer sofortigen Fahndung wurde der 22-Jährige festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging der Haftbefehl. Bereits in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar wurde bei derselben Polizeidienststelle ein Streifenwagen in Brand gesetzt.

Zur SZ-Startseite