Polizei - Brandenburg an der Havel:Polizei verdoppelt Zahl der automatischen Blitzer-Anhänger

Brandenburg
Ein Enforcement Trailer steht am Rand einer Straße. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam (dpa/bb) - Mit mehr Technik will die Polizei in Brandenburg den Rasern Einhalt gebieten. Die Behörde will die Anzahl ihrer modernen, alarmgesicherten sogenannten Enforcement Trailer, besser bekannt als Blitzer-Anhänger, verdoppeln. Künftig soll jede der vier Polizeidirektionen im Land über zwei der selbst fotografierenden Anhänger verfügen, sagte Polizeisprecher Mario Heinemann am Donnerstag. Insgesamt gebe es dann 26 Blitzer verschiedener Typen - inklusive der 8 modernen Anhänger - im Land.

Die Geräte können tagelang an der Straße abgestellt werden und sind batteriebetrieben. Vor allem kommen sie an besonders unfallträchtigen Orten wie Autobahn-Baustellen zum Einsatz. Da sie nicht von Hand gesteuert werden müssen, fallen sie auch weniger auf. "Geschwindigkeitsüberschreitungen sind das A und O in Brandenburg", sagte Heinemann. Zunächst hatte die Zeitung "Märkische Allgemeine" berichtet.

Im vergangenen Jahr zählte die Polizei im Land rund 1,3 Millionen Geschwindigkeitsverstöße, wie sich aus der Verkehrsunfallbilanz 2020 ergibt. Zum Vergleich: 6766 Vorfahrts- und Rotlichtverstöße wurden gezählt. 140 Menschen kamen den Daten zufolge bei Verkehrsunfällen ums Leben. Fast die Hälfte davon starb wegen überhöhter Geschwindigkeit. Im Jahr 2019 waren es 125 Verkehrstote gewesen.

© dpa-infocom, dpa:211021-99-682997/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB