bedeckt München 16°

Promis in der Politik:Erfahrung? La la dai dai dai

Arnold Schwarzenegger, Maria Shriver, Ronald George

Arnold Schwarzenegger 2003 bei seiner Vereidigung als Gouverneur von Kalifornien.

(Foto: AP)

Kanye West ist nicht der erste Prominente, der politische Ambitionen hegt. Vor ihm buhlten bereits Bodybuilder, Schlagersängerinnen oder Weltfußballer um die Wählergunst. Eine Liste seiner Vorgängerinnen und Vorgänger.

Von Moritz Geier und Alexander Menden

Der US-Rapper Kanye West will bei der US-Präsidentschaftswahl im November also gegen Donald Trump und Joe Biden antreten. Wie viel Ernsthaftigkeit hinter der Ankündigung steckt, ist - wie immer bei Kanye West - noch nicht so ganz klar. Manch einer wittert einen PR-Gag, zufällig bringt der Künstler ja gerade auch ein neues Album heraus. Andererseits: Neu ist das ja nicht, dass Prominente politische Sphären erobern, in der Realität sitzt schließlich auch ein Reality-TV-Darsteller im Weißen Haus. Was ist aus den politischen Ambitionen anderer Prominenter geworden? Eine kleine Auswahl.

© SZ
July 19, 2020 - Washington, District of Columbia, U.S. - A video capture of President DONALD TRUMP being interviewed by

SZ Plus
US-Wahlkampf
:Entlarven ohne vorzuführen

In dreieinhalb Jahren Präsidentschaft hat Präsident Trump wohl nie schlechter ausgesehen als in einem Interview mit Chris Wallace. Die Stärke des 72-jährigen Moderators: Er bleibt ruhig und beharrlich.

Von Christian Zaschke, New York

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite