Pünktlich um 9.30 Uhr beginnt jeden Morgen das Kreuzverhör des Angeklagten. Seit 7. April steht er hier im Zeugenstand. Es gibt keine Fenster, von der Decke strahlt Neonlicht. Immer ist der Gerichtssaal bis auf den letzten Platz besetzt. Richterin Thokozile Masipa, von der es Videoaufnahmen, aber keine Fotos gibt, leitet die Verhandlung still und bestimmt. Sie sitzt mit ihren beiden Assistenten erhöht ganz vorne im Saal. Die Aufteilung des Raumes erklärt die BBC in einem Video.

Bild: AFP 14. April 2014, 18:522014-04-14 18:52:59 © Süddeutsche.de/leja