PhilippinenTaifun überflutet Manila

Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern hat der Tropensturm "Conson" die philippinische Hauptstadt Manila getroffen. Zwanzig Menschen starben, viele Fischer werden noch vermisst.

Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern hat der Tropensturm Conson die philippinische Hauptstadt Manila getroffen. Zwanzig Menschen kamen ums Leben, viele Fischer werden noch vermisst.

Der erste Taifun des Jahres auf den Philippinen erreichte am Dienstagabend die Hauptstadt. Straßen wurden überschwemmt und elektrische Leitungen heruntergerissen, in etlichen Gegenden fiel der Strom aus.

In Paranaque südlich von Manila manövrieren sich die Menschen durch das hüfthohe Wasser.

Bild: dpa 14. Juli 2010, 10:322010-07-14 10:32:31 © sueddeutsche.de/AFP/dapd/dpa/kat/gba