bedeckt München
vgwortpixel

Panne beim Color Run in Holland:Unfreiwillig Punk

"Color Run" in Ljubljana . In Holland gab es jetzt eine Panne mit dem Farbpulver.

(Foto: AFP)

Beim Color Run bewerfen sich die Teilnehmer gegenseitig mit Farbpulver. Blöd nur, wenn man danach mit grünen Haaren ins Büro muss - wie im niederländischen Leeuwarden, wo es eine Panne gab.

Dass es bei dem "Crazy Colorrun" im niederländischen Leeuwarden am Sonntag bunt werden würde, war zu erwarten gewesen. Die Veranstaltung ist vom indischen Holi-Fest inspiriert. Bei dem fünf-Kilometer-Lauf bewerfen sich die Teilnehmer in Städten auf der ganzen Welt gegenseitig mit Farbpulver. Dass die Regenbogenfarben so gut halten, dass auch nach mehrfachem Haarewaschen alles bunt bleibt, war aber sicherlich nicht geplant. So jedoch mussten am Montag danach einige Niederländer mit unfreiwillig kolorierten Haaren zur Arbeit gehen.

Zumindest das Farbpulver, das in Leeuwarden verwendet wurde, lässt sich offenbar nicht mehr auswaschen. Auf der Internetseite des Veranstalters und auf Facebook beklagen sich Besucher über die hartnäckige Farbe. "Ich habe meine Haare schon fünf Mal gewaschen und sehe immer noch aus wie ein Paradiesvogel", schreibt eine Teilnehmerin. Eine andere berichtet, sie habe sich die Haare sogar abschneiden lassen, weil es offenbar keine andere Möglichkeit gab, die Verfärbungen zu behandeln.

Der Veranstalter hat bereits reagiert: "Wir wurden in den sozialen Netzwerken mit Nachrichten überschwemmt und möchten uns aufrichtig entschuldigen", heißt es in einer Stellungnahme. "Das Pulver, das wir verwenden, wird extern eingekauft und wir hatten in der Vergangenheit nie Probleme damit", behauptet der Organisator. Für eine Veranstaltung am nächsten Wochenende in einer anderen niederländischen Stadt soll das Farbpulver nun ausgetauscht werden.

Besucher, die von der hartnäckigen Farbattacke betroffen sind, können sich über die Website mit den Veranstaltern in Verbindung setzen. Ob es eine Entschädigung gibt oder zumindest der Eintrittspreis von mehr als 20 Euro erstattet wird, ist bislang nicht klar. Ein Teilnehmer fordert nicht nur Geld für einen Friseurbesuch, sondern auch einen neuen Hund: Der sei nach dem Color Run nämlich grün.