bedeckt München 22°

Pädophilie bei Frauen:Der blinde Fleck

"Ich mag Kinder, ich will doch nicht, dass ihnen jemand etwas antut.", sagt Ruby.

(Foto: Illustration: Jessy Asmus)

Die 25-jährige Ruby mag Männer - und Jungen unter sieben Jahren. Ausleben will sie diese Neigung nicht. Pädophile Frauen gelten als Einzelfälle. Aber stimmt das auch?

Von Anna Fischhaber

Ruby mag Jungen. Kleine Jungen. Als die 25-Jährige ihrer Mutter davon erzählte, hat sie "mögen" gesagt. Nicht: "pädophil". Bei dem Wort sind sofort die Bilder da, von missbrauchten Kindern und triebgesteuerten Männern, von Lügde, Münster, Maddie. "Aber das hat alles mit mir nichts zu tun", sagt Ruby, die eigentlich anders heißt. "Ich bin nicht krank oder gefährlich, nur weil ich pädophil bin."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Covid-19-Patientin
"Ich habe Corona total unterschätzt"
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Abschied und Anfang
"Ich habe schon Tränen gelacht am Sterbebett"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite