bedeckt München

Wiener Opernball 2020:Lindsey Vonn begleitet Lugner

Richard "Mörtel" Lugner holt sich damit eine Weltklasse-Sportlerin an die Seite. Die Präsentation seiner Wahl ist unrühmlich.

Von Martin Zips

Der österreichische Bauunternehmer Richard Lugner wird am 20. Februar in Begleitung der ehemaligen US-Skirennläuferin Lindsey Caroline Vonn, 35, den Wiener Opernball besuchen.

Lugner ist 87 Jahre alt und Experte in der Altbausanierung. Seit 1992 besucht er gemeinsam mit mehr oder minder internationalen Berühmtheiten gerne den Abschlussball der Wiener Faschingssaison. Dabei setzt er vor allem auf weibliche Begleitung, zum Beispiel Ivana Trump, Sophia Loren, Sarah Ferguson, Pamela Anderson, Paris Hilton oder Kim Kardashian. Aber auch Harry Belafonte und Dieter Bohlen holte sich der Namensgeber eines größeren Einkaufszentrums bereits in seine zum Ball stets angemietete Staatsopern-Loge 13, zweiter Rang. Jahr für Jahr ist der Wiener Opernball ein beliebter Treffpunkt für Politik und Showbusiness, Waffen- und Wursthändler. Die Wartelisten sind lang, die Eintrittskarten teuer.

Anders als das wegen des im Zusammenhang mit einer Party des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi häufig erwähnte Escort-Girl Ruby Rubacuori, welches im Jahr 2011 Lugners Begleitung darstellte, handelt es sich bei Lindsey Vonn um eine Weltklasse-Sportlerin. Vonn ist Olympiasiegerin, zweimalige Weltmeisterin und Rekordhalterin im Ski-Weltcup mit 82 Siegen, sowie Buchautorin ("Strong ist the New Beautiful"). In ihrer Krankenakte stehen unter anderem zwei Kreuzbandrisse, ein gebrochener Knöchel und ein Schienbeinkopfbruch. Auch Depressionen machte sie öffentlich.

Vonn ist derzeit mit dem kanadischen Eishockeyspieler Pernell-Karl "P. K." Subban liiert. Zuvor war sie unter anderem mit dem wegen verschiedener Eskapaden auch Nichtsportlern bekannten Golfprofi Tiger Woods zusammen.

"Eine tolle Nacktaufnahme"

Lugner, der bisher fünfmal verheiratet war, 1998 bei der Bundespräsidentenwahl seines Landes kandidierte und kaum Englisch spricht, dürfte bei seinem diesjährigen Opernball-Aufenthalt deutlich weniger Probleme mit der Konversation haben als bei früheren Besuchen wie etwa mit Melanie Griffith oder Geri Halliwell. Denn obwohl Vonn in Minnesota geboren wurde, spricht sie fließend Deutsch, was nicht zuletzt an ihren vielen österreichischen Ski-Betreuern und ihrem ehemaligen Hauptsponsor Red Bull liegen dürfte. Hinter Red Bull steht der österreichische Milliardär Dietrich Mateschitz, 75, der Opernbälle kaum besucht.

Der 87-jährige "Mörtel", wie ihn der österreichische Boulevard gerne nennt, hielt bei der Vorstellung seines Gastes vor Pressevertretern ein Foto in die Höhe: "Eine tolle Nacktaufnahme, wo man den Busen nicht sieht", erklärte er. Zu sehen war Lindsey Vonn in Abfahrtshaltung.

Mehr Politik aus Österreich per Newsletter. Kostenlose Anmeldung: sz.de/oesterreich-newsletter

© SZ/lot

SZ PlusRente
:Österreich - ein Traumland für Rentner?

Im Ruhestand erhalten Österreicher im Schnitt 40 Prozent mehr Geld als Deutsche. Was machen unsere Nachbarn besser? Ein Gespräch mit Bert Rürup.

Interview von Hendrik Munsberg

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite