bedeckt München

Brand in Notre-Dame:So sieht es im Inneren der Kathedrale aus

Der Dachstuhl ist zerstört, ein Spitzsturm eingestürzt und das Gestein war großer Hitze ausgesetzt. Doch im Inneren von Notre-Dame sind die Schäden überschaubar. Die Bilder

6 Bilder

-

Quelle: Thierry Mallet/AP

1 / 6

Das Feuer in der Kathedrale von Notre-Dame hat am Montag ein nationales Symbol getroffen. Der Brand ist inzwischen vollständig gelöscht. Die Behörden gehen von einem Unfall als Ursache aus.

-

Quelle: AFP

2 / 6

Zerstört wurden vor allem das Dach der Kathedrale und der Dachreiter. Die Überreste liegen nun im Hauptschiff des Weltkulturerbes.

-

Quelle: Christophe Petit Tesson/AFP

3 / 6

Der Altarraum von Notre-Dame wurde von dem Feuer zerstört, wichtige Reliquien konnten gerettet werden. "Alle Stelen aus dem 18. Jahrhundert, die Pietàs, die Fresken, die Kapellen und die große Orgel sind in Ordnung", sagt der Denkmalschutz-Direktor für Notre-Dame, Laurent Prades.

-

Quelle: Ludovic Marin/AFP

4 / 6

Dort, wo der Spitzturm auf dem Mittelschiff saß, klafft nun ein großes Loch.

-

Quelle: AFP

5 / 6

Trotz des verheerenden Brandes: Die Schäden im Inneren von Notre-Dame sind weniger schlimm als erwartet.

-

Quelle: Francois Guillot/AFP

6 / 6

Die Feuerkatastrophe in Paris löste weltweit Betroffenheit und Hilfsbereitschaft aus. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat versprochen, dass Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren wiederaufgebaut werden soll. Derzeit werden Spenden gesammelt.

© SZ.de/fie/fued
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema