bedeckt München 32°

Notfälle - Wiesbaden:Notruf in weiten Teilen Hessens gestört

Wiesbaden (dpa/lhe) - In großen Teilen Hessens ist es am Dienstag zu einer Störung des Telefonnetzes gekommen - und dadurch auch der Notrufe. "Wir bedauern es sehr, dass unsere Kunden heute zeitweise nicht wie gewohnt Telefonie nutzen konnten", erklärte der Netzbetreiber Telekom am frühen Abend. Die Störung sei inzwischen behoben worden. Als Grund nannte die Telekom Probleme an einem Knotenpunkt in Frankfurt. "Zeitweise waren davon auch die Notrufe 110 und 112 kurzfristig betroffen", hieß es.

Die Feuerwehr Wiesbaden sprach von Störungen bei allen Vorwahlen, die mit der Ziffernfolge 06 beginnen. "Wenn ihr Notruf nicht zustande kommt, ruft unsere Leitstelle Sie zurück", hieß es in einer Mitteilung: "Halten Sie in den folgenden Minuten ihr Telefon frei!" Auch andere Rettungskräfte informierten per Twitter über die Störung.

Das hessische Innenministerium empfahl, es mehrmals zu versuchen. "Es kann sein, dass die Verbindung beim ersten Mal nicht zustande kommt. Beim zweiten oder dritten Anruf klappt es momentan." In Notfällen werde daher empfohlen, es öfter bei Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdiensten zu probieren.

Auch Teile im angrenzenden Bayern waren von der Störung betroffen. Dort war die 112 teilweise nicht erreichbar. Die Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Aschaffenburg hatte die Bevölkerung über Facebook gebeten, in Notfällen die Notrufnummer 110 der Polizei zu wählen.