Notfälle - Siehdichum:Jugendlicher ertrinkt bei Badeunfall im Schervenzsee

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Siehdichum (dpa/bb) - Ein Jugendlicher ist beim Baden im Schervenzsse in Schernsdorf (Oder-Spree) ertrunken. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verbrachte der 15-Jährige am Mittwoch mit einer Gruppe aus einer Eisenhüttenstädter Einrichtung für Kinder und Jugendliche den Tag am Badestrand des Campingplatzes. Auch Betreuer waren mit dabei. Am frühen Abend hätte ein Mitglied der Gruppe bemerkt, dass ein 15-Jähriger im See verschwand, wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte.

Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Amt Schlaubetal, Polizei und Badegäste suchten nach dem Jugendlichen, auch ein Hubschrauber und Spezialtaucher wurden eingesetzt. Diese entdeckten den Jungen dann leblos im Wasser. Eine Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die Polizei hat ein Todesermittlungsverfahren ein. "Die Ermittlungen stehen noch am Anfang", sagte eine Sprecherin.

Jörg Klofski, Campingplatzbetreiber am Schervenzsee und Vizepräsident des Verbands der Campingwirtschaft in Brandenburg (BVCD), hat das Geschehen miterlebt und zeigte sich erschüttert. "Wenn man das so hautnah miterlebt, macht das betroffen. Es war ein sehr junger Mensch, er hätte mein Enkel sein können", sagte er der dpa. Der Badestrand sei der hauseigene Strand des Campingplatzes.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-597783/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB