bedeckt München 13°

Notfälle - Herborn:Viel Arbeit für Schutzengel: Kind fährt Spielkameraden an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Herborn (dpa/lhe) - Ein Sechsjähriger am Lenker eines Quads hat seinen Spielkameraden angefahren - der laut Polizei "jede Menge Schutzengel" hatte. Der Vierjährige habe bei dem Unfall am Sonntag im mittelhessischen Herborn keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten, teilten die Beamten am Montag mit. Die Eltern hatten den Sechsjährigen demnach mit dem vierrädrigen Geländefahrzeug auf einem Feld allein seine Runden drehen lassen. Plötzlich sei ihm der Vierjährige in den Weg gelaufen. Der Junge am Lenker sei nicht in der Lage gewesen, zu bremsen oder auszuweichen. Sein kleiner Spielkamerad wurde von dem Fahrzeug erfasst und durch die Luft geschleudert.

"Zweifellos waren gleich mehrere Schutzengel im Einsatz und verhinderten einen tragischeren Ausgang", so die Polizei. Bereits nach einer ersten Untersuchung durch Rettungsassistenten sei klar gewesen, dass es zu keinen schweren Verletzungen gekommen sei. Der Vierjährige kam dennoch zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. Nun wird laut Polizei geprüft, ob sich der Vater des Sechsjährigen wegen Verkehrsrechtsverstöße verantworten muss.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite