bedeckt München 14°

Notfälle - Gera:Substanz in Brief an Geraer Finanzamt war ungefährlich

Deutschland
Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa (Foto: dpa)

Gera (dpa/th) - Der vergangene Woche im Finanzamt Gera eingegangene verdächtige Brief war ungefährlich. Das teilte die Polizei am Montag mit. Um welche Substanz es sich konkret handele, sei derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zum Absender liefen weiter. Der Brief mit einem verdächtigen Pulver hatte am Donnerstagmorgen einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der Behörde ausgelöst. Es war dort in der Poststelle entdeckt worden. Eine Mitarbeiterin, die mit dem Brief Kontakt hatte, wurde vorsorglich untersucht. Eine Evakuierung wegen des Vorfalls war laut Polizei nicht nötig.

Zur SZ-Startseite