Notfälle - Berlin:Sprengungen im Grunewald: Avus am Mittag kurzzeitig gesperrt

Notfälle - Berlin: Die Autobahn A115, die Avus, ist während der Löscharbeiten einen Waldbrandes im Grunewald gesperrt. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Archiv
Die Autobahn A115, die Avus, ist während der Löscharbeiten einen Waldbrandes im Grunewald gesperrt. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Die Polizei hat am Mittwoch im Grunewald zwei Weltkriegsbomben kontrolliert gesprengt. Die Sprengungen verliefen ohne Vorkommnisse, sagte eine Sprecherin am Mittag. Wegen zwei Sprengungen wurden die Avus (A115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanische Allee sowie der Kronprinzessinnenweg zwischen Havelchaussee und Großer Stern (Grunewald) gesperrt. Laut Polizei sollten die Sprengungen auf dem Sprengplatz der Polizei und auf einem nahegelegenen Areal stattfinden.

Auf dem Sprengplatz Grunewald lagern gefundene Bomben-Blindgänger, Granaten und Munition aus dem Zweiten Weltkrieg sowie illegales Feuerwerk. Im Sommer 2022 kam es auf dem Gelände zu unkontrollierten Explosionen. Ein Waldbrand war die Folge. Die Löscharbeiten dauerten damals mehrere Tage.

© dpa-infocom, dpa:240228-99-152681/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: