Norwegen gedenkt der Anschlagsopfer"Es tut gut, heute hier versammelt zu sein"

Ein bewegendes Trauerwochenende in Norwegen geht zu Ende: Bei der zentralen Gedenkfeier in Oslo spricht der norwegische König den Trauernden mit tränenerstickter Stimme Mut zu, Schauspieler verlesen die Namen aller 77 Menschen, die der Attentäter Anders Behring Breivik getötet hat.

Ein bewegendes Trauerwochenende in Norwegen geht zu Ende: Bei der zentralen Gedenkfeier in Oslo spricht der norwegische König den Trauernden mit tränenerstickter Stimme Mut zu, Schauspieler verlesen die Namen aller 77 Menschen, die der Attentäter Anders Behring Breivik getötet hat.

Gut vier Wochen nach dem Massaker von Utøya hat Norwegen noch einmal vereint innegehalten. Bei einer offiziellen Trauerfeier gedachte das Land der 77 Opfer der Terroranschläge vom 22. Juli.

Bild: REUTERS 21. August 2011, 17:082011-08-21 17:08:15 © sueddeutsche.de/AFP/olkl/leja