North DakotaSchauspielerin Shailene Woodley bei Pipeline-Protesten festgenommen

Seit Wochen demonstrieren Sioux-Indianer und Umweltschützer im US-Bundesstaat North Dakota gegen den Bau einer Pipeline - und sie bekommen immer mehr prominente Unterstützer.

Die US-Schauspielerin Shailene Woodley ist bei Protesten gegen eine geplante Pipeline in St. Anthony im US-Bundesstaat North Dakota festgenommen worden. Als Grund für die Festnahme der Schauspielerin, die derzeit im Film "Snowden" in den Kinos zu sehen ist, nannte eine Sprecherin der Polizei Landfriedensbruch. Woodley unterstützt bereits seit Längerem die Sioux-Indianer bei ihren Protesten gegen den Bau der Pipeline.

Bild: AP 11. Oktober 2016, 09:302016-10-11 09:30:36 © SZ.de/AFP/vbol/ewid/olkl