bedeckt München 24°
vgwortpixel

Niederlande:Gericht hält Nikolaus-Begleiter für rassistisch

-

"Blackfacing" heißt diese Art der Maskerade, die immer wieder wegen des Verdachts auf Rassismus in der Kritik stand.

(Foto: Robin Van Lonkhuijsen/AFP)

Mitten im Sommer streiten sich die Niederländer über den Nikolaus. Denn seine Helfer, die "Zwarte Pieten", sind eine rassistische Karikatur - das hat nun erstmals ein Gericht bestätigt. Die Begleiter werden deshalb im kommenden Winter anders aussehen.

In den Niederlanden haben die traditionellen Helfer des Nikolauses, die lustigen "Zwarte Pieten", rot geschminkte dicke Lippen, tragen große goldene Ohrringe, bunte Fantasiekostüme, Federn an der Kappe und - sind rabenschwarz angemalt.

Die Figuren gaben über Jahre Anlass zu einem Streit. Viele Niederländer hielten die Darstellung des Nikolaus-Begleiters für rassistisch. Diesen Vorwurf hat nun ein Richter erstmals bestätigt. Die schwarzen Helfer seien eine rassistische Karikatur, urteilte das Amsterdamer Verwaltungsgericht. Viele schwarze Bürger fühlten sich dadurch verletzt und diskriminiert.

Die Richter gaben damit 21 Bürgern Recht, die gegen den jährlichen Einzug des Nikolauses in Amsterdam geklagt hatten. "Die Figur des Zwarte Piet (dicke rote Lippen, dumm, Knecht) stellt eine negative Stereotypisierung des schwarzen Menschen dar", so das Gericht.

Der Anwalt der Kläger, Frank King, begrüßte das Urteil. Es sei der Beginn eines "notwendigen Wandels unserer Gesellschaft", sagte King.

Auch im vergangenen Jahr war das Nikolausfest Grund für heftige Proteste. Zahlreiche Niederländer dunkler Hautfarbe forderten die Abschaffung des "Zwarte Piet". Ein Rassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen hatte von einer "Rückkehr zur Sklaverei" gesprochen.

Über zwei Millionen Niederländer forderten daraufhin in einer "Pietition" den Erhalt der Tradition. Es gab Demonstrationen, Bedrohungen, Beschimpfungen.

Nach dem Gerichtsurteil steht den Helfern nun eine radikale Änderung bevor: Keine schwarze Schminke mehr, keine Kraushaarperücken und Ohrringe. Stattdessen können in knapp fünf Monaten blaue, rote, gelbe und grüne Pieten durch die Grachten ziehen.