Mord bei Neuschwanstein:Im Schatten des Märchenschlosses

Mord bei Neuschwanstein: Eine Frau kam hier im vergangenen Jahr ums Leben. Eine zweite überlebte mit viel Glück.

Eine Frau kam hier im vergangenen Jahr ums Leben. Eine zweite überlebte mit viel Glück.

(Foto: Florian PeljakFlorian Peljak)

Zwei Frauen stürzen bei Neuschwanstein in eine Schlucht, eine stirbt. Nun beginnt der Prozess gegen einen US-Touristen - und die Frage ist auch: Warum wählte er für die Gewalttat einen der öffentlichsten Plätze Deutschlands?

Von Florian Fuchs, Schwangau

Es gibt ein Video von der Festnahme: ein Mann in Handschellen, Jeans, T-Shirt, umrahmt von zwei Polizisten, dahinter zwei weitere Beamte und ein schwarzer Schäferhund. Im Vordergrund, auf einem der bekannten Wege nahe Schloss Neuschwanstein, stehen weitere bewaffnete Polizisten. Es war ein Großeinsatz der Polizei, der da im Juni vergangenen Jahres ablief, rund um die Ortschaft Schwangau im Allgäu.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusProzess in Lübeck
:"Sexsomnia schließen wir aus"

Ein Ex-Staatsanwalt wird wegen der Vergewaltigung seines Sohnes auf Bewährung verurteilt. Die Richterin glaubt ihm nicht, dass er geschlafwandelt habe. Für das Verhalten seiner Verteidiger findet sie deutliche Worte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: