bedeckt München
vgwortpixel

Nachwuchs im Duisburger Zoo:Koala aus dem Pott

Tiere 580 Gramm Flausch Bilder

Koala in Duisburg

580 Gramm Flausch

Achtung, süß! Die ersten Bilder des Koala-Nachwuchses im Duisburger Zoo.

Obwohl es die meiste Zeit schläft, ist es der Star des Duisburger Zoos: Ein noch namenloses Koala-Baby.

Duisburg ist bekannt für Schwerindustrie, Kohle und harte Arbeit - nicht unbedingt für Koalas. Dabei gilt der Zoo in der Ruhrpott-Stadt als Pionier der Koalahaltung in Europa.

Die Geburt von Weibchen Kanulandai markierte 1995 sogar einen Meilenstein der Zoogeschichte: Kanulandai war der erste Koala, der in einem europäischen Zoo geboren wurde und überlebte. Sie verstarb 2014, hochbetagt im Alter von 19 Jahren als Europas ältester Koala - in freier Wildbahn werden Koalas im Durchschnitt zehn Jahre alt.

Seitdem hat der Duisburger Zoo etwa 30 Koalas erfolgreich aufgezogen. Vor einem halben Jahr gab es erneut Nachwuchs. Und dieser wurde jetzt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das noch namenlose Koala-Mädchen brachte es beim öffentlichen Wiegen am Freitag auf 580 Gramm. Es verlässt seit kurzem den mütterlichen Beutel.

Der Vater des flauschigen Koala-Mädchens heißt Irwin und stammt aus dem australischen Zoo Taronga/Sydney. Er trage seit 2013 wichtige Gene in die europäische Koala-Population, wie der Zoo mitteilte. Mutter Eora wurde 2010 im französischen Zoo Beauval geboren.

Was das Koalajunge nun den ganzen Tag über macht? Fressen und schlafen, wie seine Artgenossen. Schläft der Koala weniger als 18 Stunden am Tag, stirbt er nämlich an Erschöpfung.

Wir wünschen darum: Gute Nacht!

Tiere Wenn Koalas reisen ...

Tiere unterwegs

Wenn Koalas reisen ...

... dürfen sie schon mal in der ersten Klasse Platz nehmen. Paddle, Pellita, Chan und Idalia aus Australien verbringen die kommenden Monate in Singapur. Vor dem Flug ließen sie sich in Ledersesseln thronend Eukalyptus servieren.