bedeckt München 17°
vgwortpixel

Nach 13 Jahren Ehe:Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas machen Beziehungspause

Michael Douglas Catherine Zeta-Jones

Das Hollywood -Paar bei der Oscar-Verleihung 2013

(Foto: dpa)

Er kämpfte gegen den Krebs. Sie ließ sich wegen einer bipolaren Störung behandeln. Sie blieben ein Paar. Nun machen die Schauspieler Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas eine Pause voneinander.

Nach 13 Jahren Ehe nehmen sich die Hollywoodstars Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones eine Auszeit voneinander. Das Management der Schauspieler bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Promimagazins People, dass das Paar eine Beziehungspause eingelegt habe.

People zufolge hat aber keiner der beiden die Scheidung eingereicht. "Michael und Catherine nehmen eine Auszeit, um ihre Ehe zu bewerten und daran zu arbeiten", sagte Douglas' Sprecher Allen Burry. Das Management von Zeta-Jones gab eine fast wortgleiche Erklärung heraus.

Gerüchte über eine Trennung gab es bereits seit einiger Zeit. Der 68-jährige Douglas und die 43-jährige Zeta-Jones waren seit April nicht mehr gemeinsam fotografiert worden. Bei Filmpremieren tauchten sie alleine auf und machten getrennt voneinander Urlaub.

Die Schauspieler hatten sich im November 2000 bei einer ausschweifenden Feier im Plaza-Hotel in Manhattan das Jawort gegeben. Das Paar bekam zwei Kinder, die heute 13 und zehn Jahre alt sind. In den vergangenen Jahren erlitten sie einige Schicksalsschläge: Douglas kämpfte 2010 gegen Kehlkopfkrebs, Zeta-Jones wurde wegen einer bipolaren Störung behandelt. "Der Stress hat bei ihrer Ehe Tribut gefordert", zitierte People einen Freund der Familie. Die beiden Oscar-gekrönten Schauspieler hoffen demnach, ihre Eheprobleme in den Griff zu bekommen. "Sie wollen das Beste für ihre Kinder, egal was passiert", sagte der Freund.