Süddeutsche Zeitung

Münster:Staatsschutz: Mann läuft mit Hakenkreuz-Tattoo durch Park

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Münster (dpa/lnw) - Ein Mann mit einem Hakenkreuz-Tattoo auf der Brust ist mit freiem Oberkörper durch einen Park in Münster gelaufen. Als der 35-Jährige dann auch noch Nazi-Sprüche rief, griff die herbeigerufene Polizei ein und nahm ihn in Gewahrsam. Wegen eines möglichen politischen Hintergrundes hat der Staatsschutz der Polizei die Ermittlungen übernommen, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Der Vorfall ereignete sich am 1. Mai.

Der 35-Jährige war laut Mitteilung stark alkoholisiert. Ermittelt wird jetzt unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

© dpa-infocom, dpa:240502-99-892227/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-240502-99-892227
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal