bedeckt München
vgwortpixel

Missouri:Chef erschießt Mitarbeiter und sich selbst

Am Mittwochmittag fallen Schüsse in einem Bürokomplex von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri. Vier Menschen sterben in den Räumen eines Pflegedienstes. Während es zunächst nach einem Überfall aussieht, offenbart ein Überwachungsvideo den tatsächlichen Hintergrund.

Auslöser war wohl ein Streit zwischen einem Chef und seinen Angestellten. Im US-Bundesstaat Missouri hat ein Mann in den Geschäftsräumen eines Pflegedienstes das Feuer eröffnet und einen Mann und zwei Frauen getötet. Anschließend erschoss er sich selbst.

Als am Mittwochmittag in einem Bürokomplex in St. Louis Schüsse fallen, sieht es zunächst nach einem Überfall aus. Aufschluss liefern erst die Videoaufnahmen aus dem Büro. Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Sack ist darauf eine heftige Auseinandersetzung zu sehen, die den Schüssen vorausging. "Er hatte anscheinend einen Streit mit den anderen Leuten im Büro, und irgendwann hat er das Feuer eröffnet", sagte Sack vor örtlichen Medienvertretern.

Die Polizei stellte eine halbautomatische Waffe sicher. Endgültige Gewissheit über das Motiv des Täters gibt es noch nicht. Unklar ist auch, ob es bereits zuvor Streit bei dem Heimpflegedienst gegeben hatte.