bedeckt München
vgwortpixel

Milliardär Hans Kristian Rausing:Ehefrau des Tetra-Pak-Erben tot aufgefunden

Der Tetra-Pak-Erbe Hans Kristian Rausing gilt als einer der reichsten Männer Großbritanniens, die Getränkekartons des Konzerns sind weltweit bekannt. Jetzt ist seine Ehefrau tot aufgefunden worden. Angeblich soll Rausing festgenommen worden sein.

Die Ehefrau des millionenschweren Tetra-Pak-Erben Hans Kristian Rausing ist Medienberichten zufolge tot in ihrem Haus im Londoner Edelviertel Chelsea aufgefunden worden. Die Polizei bestätigte am Dienstag lediglich den Tod einer Frau. Man habe am Montag einen 49 Jahre alten Mann wegen Drogenbesitzes festgenommen, hieß es von Scotland Yard. Bei einer anschließenden Untersuchung sei die Frau gefunden worden. Eine Obduktion soll nähere Informationen bringen.

Eva Rausing in ihrem Haus in London tot aufgefunden

Polizisten vor dem Anwesen des Tetra-Pak-Erben Hans Kristian Rausing und seiner Frau im Londoner Nobelviertel Chelsea. Die Beamten bestätigten zunächst nur den Tod einer Frau. Ein 49 Jahre alter Mann wurde festgenommen.

(Foto: dpa)

Mehrere Medien berichteten am Dienstag übereinstimmend, es handle sich bei der Toten um Rausings Ehefrau Eva. Spekuliert wurde auch, dass der Festgenommene Rausing selbst sein könnte. Rausings Vater, der ebenfalls Hans Rausing heißt, und Großvater Ruben (gestorben 1983) hatten den Verpackungskonzern Tetra Pak seit 1951 aufgebaut und waren mit dem Karton, der unter anderem Milch länger frisch hält, reich geworden. Nach Angaben des Senders BBC ist das Unternehmen heute 5,4 Milliarden Pfund (6,4 Milliarden Euro) wert.

Rausing senior stand 2010 auf Platz 64 der Forbes-Liste der reichsten Männer der Welt. Die Familie stammt aus Schweden, mehrere Mitglieder leben jedoch in London. Eva kommt aus den USA.

Sie war die Tochter eines wohlhabenden Managers von Pepsi Cola. Ihre Familie lebt auf einer abgelegenen Insel, die zum US-Bundesstaat South Carolina gehört. Ihren Mann lernte Rausing in einer Suchtklinik kennen. Das Paar verbrachte viel Zeit in seinem großen Haus auf Barbados.

Das Ehepaar hatte bereits Ärger mit der Polizei gehabt, weil in ihrem Haus unter anderem Kokain und Heroin gefunden worden waren. 2008 kam es zu einem diplomatischen Skandal, als Eva Rausing vor der US-Botschaft in London mit Drogen im Wert von fünf Millionen Pfund (rund 6,2 Millionen Euro) festgenommen worden war.

Die Staatsanwaltschaft erhob wegen Drogenbesitzes zunächst Anklage gegen das Ehepaar, ließ die Klage später aber wieder fallen.