bedeckt München 13°

Mexiko:Reisebus rast in Zug

Beim Zusammenstoß eines Güterzugs mit einem Reisebus sind in Mexiko mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen und 14 teils lebensgefährlich verletzt worden.

Beim Zusammenstoß eines Güterzugs mit einem Reisebus sind in Mexiko mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen und 14 teils lebensgefährlich verletzt worden.

Der Fahrer des Busses wurde festgenommen.

(Foto: Foto: dpa)

Der Zusammenstoß ereignete sich nach Angaben der Behörden am Donnerstag in der Stadt Cuautitlan, wenige Kilometer nördlich von Mexiko-Stadt. Der Güterzug bestand aus 36 leeren Waggons.

Der Busfahrer habe offenbar versucht, noch vor dem Zug einen Bahnübergang zu erreichen, erklärte ein Behördensprecher. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft sagte hingegen später der amtlichen Nachrichtenagentur Notimex, der Bus sei ersten Ermittlungen zufolge auf dem Übergang zum Stehen gekommen.

Der Fahrer habe den Motor nicht wieder starten können und sei beim Herannahen des Zuges zu Fuß geflohen. Sowohl der Busfahrer als auch der Lokomotivführer wurden festgenommen und zum Hergang des Unglücks befragt.

© AP/dpa
Zur SZ-Startseite