bedeckt München 30°

Statue in Slowenien:Melanias Denkmalsturm

US President Donald Trump marks 100 days in office.

An diesem Bild von Melania Trump hatte sich der Künstler für seine Statue orientiert.

(Foto: Jim Watson/AFP)

In der Nähe ihres slowenischen Heimatdorfes stellte ein Holzschnitzer eine Statue von Melania Trump auf. Jetzt wurde sie abgebrannt. Die Geschichte eines Missverständnisses.

Von Martin Zips

Aleš Maxi Župevc muss dieser Tage recht traurig sein. Ein Unbekannter, so heißt es, habe seine Statue zerstört. Einfach niedergebrannt. War es ein Denkmalstürmer? Ein Amerikahasser? Ein Feminist? Erst ein gutes Jahr ist es her, da hatte es Župevcs äußerst robuste Holzarbeit zu internationaler Berühmtheit gebracht. Zeigte sie doch Melania Trump, eine Frau, die ebenso wie er im April 1970 auf die Welt gekommen ist. In Sevnica, Slowenien, war sie daheim. Nur wenige Kilometer von Župevcs Heimatdorf entfernt. Als Tochter eines Mechanikers wuchs sie in einer Sozialwohnung auf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestag
SPD
Unser Mann
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
US-Präsident Trump
USA
Wie Trump die Geschichte der USA verzerrt
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite