bedeckt München

Promis der Woche:Hauptsache perfekt inszeniert

Meghan und Harry setzen auf Babybauch und Baum, Joe Biden auf den Swag und Lourdes Leon ist mürrisch.

Kniefall in Hollywood-Manier

FILE: Paris Hilton Is Engaged To Carter Reum

Ist jetzt 40: Paris Hilton.

(Foto: Gareth Cattermole/Getty Images)

Wenn jemand etwas von Selbstinszenierung versteht, dann Paris Hilton, Ex-It-Girl der Nation. Sie war die erste Influencerin, die berühmt war, weil sie berühmt war. Von ihr stammt angeblich auch das erste Selfie. In dieser Woche ist sie 40 geworden, hat sich offiziell verlobt und das große Liebesglück natürlich publikumswirksam präsentiert. "Ich sagte ja, ja für immer. Es gibt niemanden, mit dem ich lieber für immer zusammen bin," schreibt Hilton auf Instagram zu Fotos, die die Verlobungsszene zeigen: Hiltons Freund, der Geschäftsmann Carter Reum, 40, fällt am tropischen Strand einer Privatinsel in der Karibik auf die Knie. Überrascht wurde Hilton eher nicht. Fein rausgeputzt in weißem Kleid und weißem Anzug sieht das Paar aus, als sei es für eine anschließende Trauung schon bereit.

Paris Hilton hat schließlich Übung, es ist nicht das erste Mal, dass ein Mann vor ihr auf die Knie fällt. Bislang schaffte es allerdings noch keiner, mit der Hotelerbin auch vor den Altar zu treten. Bei ihrer letzten Verlobung 2018 hatte ihr der Schauspieler Chris Zylka ebenfalls einen filmreifen Antrag gemacht, aber wie auch bei den Verlobungen mit dem griechische Reeder-Sohn Paris Latsis (2005) und dem Model Jason Shaw (2002) folgte dem Antrag keine Hochzeit. Dieses Mal soll alles anders sein. Der Verlobung am Palmenstrand soll sogar Nachwuchs folgen. Dem Zufall überlässt Hilton natürlich auch dabei nichts: Per künstlicher Befruchtung will sie ihren Traum von Zwillingen verwirklichen.

Babybauch tritt Baum

Bekommen ein zweites Kind: Harry und Meghan.

(Foto: MISAN HARRIMAN/AFP)

Bei Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, ist weiterer Nachwuchs nicht mehr nur in Planung, sondern bereits unterwegs. "Wir können bestätigen, dass Archie ein großer Bruder sein wird", ließen die beiden die Welt passend zum Valentinstag wissen. Dazu veröffentlichte das nicht mehr ganz so royale Paar ein schwarz-weißes Foto, auf dem einfach alles stimmt. Motto: Babybauch tritt Baum.

Meghans Kopf ruht auf Harrys Bein, im Schutz seiner Hand. Sein Kopf ist leicht nach vorne gebeugt, so dass die strahlenden Blicke des Paars in perfekter Harmonie aufeinandertreffen. Meghans Babybauch zeichnet sich im Liegen deutlich unter dem langen fließenden Kleid ab, das farblich zu Harrys Hemd passt. Und dann ist da noch der Hintergrund: ein großer Baum, Zaunpfahl für Leben, mitten in einem Park oder Garten, fruchtbarer Boden also, dazu Harrys nackte Füße im Gras. Entweder das Paar oder ihr Hoffotograf Misan Harriman, der das Bild per Videoschalte machte, haben hier ganze Arbeit geleistet. Man darf also gespannt sein, wer demnächst seinen Bauch vor Bäumen zeigt. Paris Hilton? Zwillingsbauch trifft Zwillingsbaum?

Opa hat den Swag

Biden

Von den Enkeln gestylt: Joe Biden.

(Foto: Naomi Biden/Twitter)

Nicht um ihren eigenen Auftritt besorgt, sondern um den ihres Großvaters ist derweil Naomi Biden, 27, die Enkelin von Neu-US-Präsident Joe Biden, 79. Dank ihr hat er jetzt mehr "Swag". So drückt es jedenfalls seine Enkelin, eine studierte Juristin, auf Twitter aus. Biden trägt auf ihrem Foto eine eng geschnittene, schwarze Lederjacke mit Air-Force-One-Emblem, dazu ein beigefarbenes Basecap, bei dem auf der Rückseite das Wort "Pop" eingraviert ist. Naomi Biden sagte, die Sachen seien ein Geschenk von ihr und den anderen Enkeln zum Presidents Day am 15. Februar gewesen, der an den ersten Präsidenten George Washington erinnert.

Für die, die nicht so drin sind in der Materie: "Swag" ist das Jugendwort des Jahres 2011 und bedeutet in der Sprache der Älteren so viel wie: eine coole Ausstrahlung haben. Die Latte für die Bidens hängst allerdings hoch: Immerhin müssen sie mit Vizepräsidentin Kamala Harris, bekannt für ihre Liebe zu coolen Chucks, und deren Stieftochter Ella Emhoff, die mit Nickelbrille, Achselhaaren und Häkelmode längst die Modewelt begeistert, mithalten.

Hauptsache mürrisch

Lourdes Ciccone Leon

Verkörpert "den jugendlichen Spirit": Lourdes Leon.

(Foto: Andrew Gombert/dpa)

Einen ähnlichen Look bevorzugt offenbar auch Lourdes Leon, 24, Tochter der US-amerikanischen Sängerin Madonna. Sie modelt jetzt für die neue Kampagne des Modedesigners Marc Jacobs, weil sie laut einem Statement der Marke "den jugendlichen Spirit und das kompromisslose Gefühl der Individualität perfekt verkörpert", den man transportieren wolle. Und so ist Leon mit pink-gefärbtem Haar, oft leicht mürrischem Gesichtsausdruck und Haaren unter den Achseln zu sehen.

Schlagfertig ist sie offenbar noch dazu, wie sie auf ihrem seit Januar existierenden Instagram-Account beweist. Dort schreibt beispielsweise eine Userin: "Wir warten auf dein Gesangsdebüt", woraufhin Madonnas Tochter antwortet: "Ich werde auf deiner Beerdigung singen."

Kein Chips für alle

Weniger auf ihren Look als auf ihre Message fokussiert, ist Jennifer Gates, Tochter von Bill und Melinda Gates, auf Instagram. Weil sie Medizin studiert, ist die 24-Jährige bereits gegen das Coronavirus geimpft worden und nutzte den Anlass für einen Seitenhieb auf Verschwörungsmystiker, die behaupten ihr Vater wolle die Weltherrschaft durch implantierte Chips an sich reißen.

Auf Instagram postete die US-Amerikanerin ein Bild von sich, kurz nachdem sie ihre erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten hatte. Einen Text, in dem sie ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringt, beendet sie mit dem Satz: "PPS leider hat der Impfstoff NICHT meinen genialen Vater in mein Gehirn implantiert - wenn mRNA nur diese Macht hätte...!"

© SZ/dpa/case/afis
Zur SZ-Startseite
Paris Hilton in Australien

Paris Hilton
:Bleib ganz geschmeidig

40 Jahre Paris Hilton, das sind auch 20 Jahre Juicy-Couture-Trainingsanzug. Die beiden waren unzertrennlich, unzerknitterbar - und wurden vielfach kopiert.

Von Silke Wichert

Lesen Sie mehr zum Thema