Skiurlaub und Corona:Willkommen in Kleinbritannien

Lesezeit: 4 min

Skiurlaub und Corona: Verbier im Wallis, 3000 Einwohner, 45 000 Betten. Hier trifft sich im Winter das britische Establishment.

Verbier im Wallis, 3000 Einwohner, 45 000 Betten. Hier trifft sich im Winter das britische Establishment.

(Foto: Ian Dagnall/mauritius images)

Milliardäre, Royals, Prominente: Im Schweizer Skiort Verbier versammelt sich die britische High Society. Wie das Dorf unter ihnen leidet - und gleichzeitig von ihnen profitiert.

Von Yann Cherix, Verbier

Noch zwei Stunden bis zur Ankunft der Gäste. Zwei Familien, 19 Personen, eben sind sie im Privatjet in Genf gelandet. Im Chalet Chouqui in Verbier läuft kurz vor dem großen Check-in alles nach Plan. Der 25-Meter-Pool im Souterrain ist gereinigt, alle neun Schlafzimmer sind hergerichtet, die Böden aus Walliser Granit desinfiziert und poliert. Während drinnen Privatkoch Joe ein mit Trüffeln versetztes Roasted Chicken vorbereitet, blubbert draußen bereits der Jacuzzi.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zuhören
Leben und Gesellschaft
»Nur darauf zu warten, selbst zu erzählen, tötet jede Kommunikation«
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB