bedeckt München 20°
vgwortpixel

Lotto-Betrug in den USA:Hausmeister gewinnt Jackpot - mit siebenjähriger Verspätung

425 Million Jackpot Draws Hopeful Lottery Ticket Buyers

Ein Mann füllt einen Lottoschein aus (Symbolbild)

(Foto: AFP)

Die Mitarbeiter einer Lotto-Annahmestelle in den USA sind bei dem Versuch gescheitert, einen Jackpot-Gewinner über den Tisch zu ziehen. Der Hausmeister aus dem US-Bundesstaat New York, der vor einigen Jahren Privatinsolvenz anmelden musste, darf sich nun über einen - reichlich verspäteten - Millionengewinn freuen.

Spätes Happy End: Robert Miles, ein Hausmeister aus dem US-Bundesstaat New York, bekommt seinen Lotto-Hauptgewinn in Höhe von mehr als fünf Millionen Dollar mit siebenjähriger Verspätung ausbezahlt. Der Mann war 2006 von Andy Ashkarden, dem Mitarbeiter eines Gemischtwarenladens in seiner Nachbarschaft in der Kleinstadt Syracuse, betrogen worden, wie das US-Portal Gawker berichtete.

Der heute 35 alte Ashkarden scannte den Lottoschein in dem Laden seines Vaters ein und sagten Miles, er habe 5000 Dollar gewonnen. Der damals drogenabhängige und verwirrte Mann gab sich mit nur 4000 bar ausgezahlten Dollar zufrieden und verschwand aus dem Laden.

Als die Brüder erst im vergangenen Jahr versuchten, den gestohlenen Lottoschein einzulösen, wurde die Lottogesellschaft stutzig und alarmierten die Polizei. Der jüngere der beiden Brüder, der Miles vor sieben Jahren bedient hatte, wurde zur Höchststrafe von 25 Jahren Haft verurteilt. Sein Bruder wurde mangels Beweisen freigesprochen. Auch dem Vater und Eigentümer der Annahmestelle wird laut Gawker demnächst der Prozess gemacht.

Robert Miles arbeitet heute in einem Apartment-Komplex in Syracuse und ist nach Angaben seines Anwalts "hocherfreut" über seinen Gewinn, berichtete die Lokalzeitung The Post-Standard. 2008 habe Miles Privatinsolvenz anmelden müssen.

Nun hat er die Wahl, sich den Gewinn in 20 jährlichen Raten von 250.000 Dollar oder einer Einmalzahlung in Höhe von 2,1 Millionen Dollar, abzüglich der Steuern, ausbezahlen zu lassen.

  • Themen in diesem Artikel: