bedeckt München 22°

Los Angeles:Richter verdonnert Courtney Love zu Drogen-Entzug

"Ich denke, Sie verdienen einen Langzeit-Entzug - oder einen längeren Aufenthalt im Gefängnis", sprach der Richter zur Skandal-Rockerin.

Richter Rand Rubin vom Superior Court in Los Angeles ordnete zunächst eine vierwöchige Entziehungskur an, teilte eine Gerichtssprecherin mit. Die Sängerin muss die Behandlung sofort beginnen. Bei der nächsten Anhörung am 16. September will Rubin dann das Strafmaß festsetzen. "Ich denke, Sie verdienen einen Langzeit-Entzug oder einen längeren Aufenthalt im Gefängnis", sagte der Richter.

Love hatte bei dem Gerichtstermin unter Tränen zugegeben, durch die Einnahme von Drogen oder Medikamenten, die nicht näher beschrieben wurden, gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen zu haben. Sie nehme die Sache "sehr ernst", sagte Loves Anwalt Howard Weitzman nach der Anhörung. Sie wolle ihr Leben wieder in Ordung bringen.

Im Juli war die 41-Jährige nach einem angeblichen Schwächeanfall bei einer Party im Krankenwagen in eine Klinik gebracht worden. Bei der Untersuchung gab es nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hinweise auf Drogenkonsum. Im Februar war Love wegen einer Attacke auf eine Bekannte ihres früheren Liebhabers zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Richter ordnete damals auch Drogenentzug, Therapie und Kurse zur Kontrolle von Wutausbrüchen an.