bedeckt München 11°
vgwortpixel

Lkw kollidiert mit Bus voller Schüler:Zwei Tote bei schwerem Unfall bei Potsdam

Auf dem Berliner Ring ist ein Lkw auf einen Reisebus aufgefahren - vollbesetzt mit Schülern aus Polen. Bei der Kollision kamen die beiden Lastwagenfahrer ums Leben, sechs Buspassagiere wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem Zusammenstoß eines Lkw und eines Reisebusses sind im Landkreis Potsdam-Mittelmark in der Nacht zwei Menschen getötet worden, sechs weitere wurden leicht verletzt. Der Lastwagen fuhr auf der Autobahn A10, im Süden des Berliner Rings, gegen halb eins am Donnerstagmorgen auf einen mit Schülern vollbesetzten Bus aus Polen auf.

Zwei Tote bei Unfall mit Reisebus und Lastwagen

Bei einem schweren Unfall auf dem Berliner Ring sind in der Nacht zwei Menschen getötet worden. Ein Lkw war auf einen Reisebus aufgefahren.

(Foto: dpa)

Die Fahrerkabine des Lkw schob sich durch den Aufprall in den Bus, die zwei Fahrer wurden eingeklemmt. Sie konnten am Morgen nur noch tot aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Die Männer stammten ebenfalls aus Polen. Von den 60 Passagieren des Busses - Reiseleiter, Lehrer und ihre Schüler - wurden sechs Menschen leicht verletzt. Sie wurden den Angaben zufolge in Krankenhäuser gebracht. Ob unter ihnen auch Kinder waren, ist unklar.

Auch zwei - die Nachrichtenagentur dapd berichtet von drei - nachfolgende Lkw verunglückten: Die Fahrer versuchten noch, einen Zusammenstoß mit den Unfallfahrzeugen zu verhindern, fuhren dabei jedoch gegen die Leitplanke. Die Insassen blieben unversehrt.

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Hannover zunächst gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauern am Donnerstagmorgen noch an.

© Süddeutsche.de/dpa/dapd/leja/bero
Zur SZ-Startseite