bedeckt München 23°

Leute des Tages:Konkurrenz im All

Tom Cruise wollte eigentlich der erste sein, der einen Film im Weltraum dreht. Stefanie Heinzmann spricht über ihre Gefühle, und Kendall Jenner merkt, dass sie ein bisschen süchtig ist.

(Foto: Elsa/AP)

Kendall Jenner, 25, US-Model, hat ein ungesundes Verhältnis zu Instagram und Co. "Meine Beziehung mit den sozialen Medien ist etwas suchtartig im Moment", sagte Jenner der Vogue. "Das finde ich nicht gut und ich bin nicht stolz darauf, das zu sagen." Je mehr sie auf den Bildschirm schaue, desto mehr fühle sie sich vom realen Leben abgetrennt. Jenner, die schon als Kind in der Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" berühmt wurde, hat 163 Millionen Instagram-Abonnenten.

Sängerin Stefanie Heinzmann
(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa)

Stefanie Heinzmann, 32, Schweizer Sängerin, ist in den vergangenen Monaten immer wieder ihre lebensfrohe Art abhandengekommen. "Es ist schwer manchmal, am Optimismus festzuhalten", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Aber das sei in Ordnung, denn auch schlechte Gefühle hätten ihre Berechtigung. Sie sei ein reflektierter Mensch, der viel spreche und zu Therapien gehe. "Das Wichtigste, das ich in den vergangenen Jahren gelernt habe: Es geht so vielen Menschen gleich", sagte Heinzmann.

Berichte: Tom Cruise gibt seine Golden-Globe-Trophäen zurück
(Foto: Francois Mori/dpa)

Tom Cruise, 58, US-amerikanischer Schauspieler, könnte im All auf Konkurrenz treffen. Der Darsteller sollte der erste sein, der im Oktober einen Film im Weltraum dreht. Doch nun wollen russischen Filmemacher ebenfalls zur Internationalen Raumstation aufbrechen, wie der britische Guardian berichtet - und zwar bereits am 5. Oktober. Wann Cruise genau dort ankommen sollte, ist noch nicht bekannt, doch das frühe Datum der Russen weist auf einen Wettlauf hin. Cruises russische Counter-Superheldin ist die Schauspielerin Julija Peressild, 36.

© SZ/dpa/vwu/afis
Zur SZ-Startseite
Nur zu verwenden mit Insta-Rahmen (wie dargestellt)

Robert Habeck
:Locker vom Hocker

Der Grünen-Co-Chef posiert beim Fotoshooting lässig mit dem Fuß auf einem Gitarrenschemel. In ähnlichen Posen ließen sich schon antike Könige in Reliefs meißeln. Eine Stilkritik.

Von Violetta Simon

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB