Leserdiskussion Muss Frankreich bei der Kindererziehung umdenken?

In Deutschland folgte dem Recht auf eine gewaltfreie Erziehung ein Umdenken.

(Foto: dpa)

In Frankreich gab es lange kein Gesetz, das Eltern das Schlagen ihrer Kinder untersagte. Nun wurde das "Recht auf gewaltfreie Erziehung" eingeführt. Gegner des Anti-Prügel-Gesetzes argumentieren: Der Staat dürfe sich nicht in private Familienangelegenheiten einmischen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.