bedeckt München 15°

Leserdiskussion:Muss das Christentum toleranter gegenüber Andersgläubigen werden?

Würzburger Dom erhält eine Rippe des Hl. Aquilin

Das Ergebnis ist nicht angenehm für die westeuropäischen Kirchenvertreter, die überwiegend für Toleranz gegen Andersgläubigen und die Aufnahme von Flüchtlingen eintreten - allen voran Papst Franziskus.

(Foto: dpa)

Viele westeuropäische Christen neigen zur Aussage, der Islam sei nicht mit den Werten des Landes zu vereinbaren, und befürworten, dass die Einwanderung verringert werden müsse.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.