bedeckt München
vgwortpixel

Sölden:Lawine tötet zwei Skifahrer in Tirol

  • In Österreich sind an diesem Samstag zwei Skifahrer von einer Lawine getötet worden.
  • Es war das erste tödliche Lawinenunglück in Österreich in dieser Saison.
  • Der Tiroler Lawinendienst warnt auch in den nächsten Tagen vor Lawinengefahr in den Alpen.

Abseits der Pisten sind zwei Skifahrer in den österreichischen Alpen von einer Lawine getötet worden. Sie fuhren am Samstag im Tiroler Skigebiet Sölden eine Bergrinne hinab, als sich ein kleines Schneebrett löste und sie verschüttete, berichtete die Polizei. Die Herkunft der beiden war vorerst unklar. Die Kronen-Zeitung berichtet, es handele sich bei den Opfern um holländische Wintersportler. Laut Aufzeichnungen der Austria Presse Agentur handelt sich um das erste tödliche Lawinenunglück in Österreich in dieser Saison.

Einsatzkräfte konnten die zwei Personen rasch orten und bergen, doch die beiden waren schon tot. Nach Angaben der Bergrettung löste einer der Skifahrer einen Lawinenairbag aus, wurde aber trotzdem von den Schneemassen begraben.

Der Tiroler Lawinenwarndienst gibt momentan noch keine täglichen Lawinenlageberichte heraus, die Wintersportsaison hat in vielen Gebieten noch nicht begonnen. Die Behörde berichtet aber in Einzelfällen auf ihrem Blog.

Am Freitag hatte sie dort in einem Eintrag vor Gefahren besonders im Hochgebirge gewarnt. Dort würden bereits winterliche Bedingungen herrschen, in den vergangenen Tagen habe es erhebliche Neuschneemengen gegeben, die von starkem Wind verfrachtet wurden. Dies führe auch in den kommenden Tagen dazu, dass bereits das Gewicht von einzelnen Wintersportlern ausreichen könne, um Schneebrettlawinen auszulösen.

Lawinen Die Macht der Lawinen

Buch Zwei

Die Macht der Lawinen

Die Lawine ist die mächtigste und unberechenbarste Naturgewalt der Alpen. Die Retter sind die große Hoffnung im Kampf gegen die Schneemassen - nicht nur für die Opfer, sondern für eine ganze Industrie