bedeckt München 22°
vgwortpixel

Kutschen-Unfall an Karneval:Pferde können Karneval lernen

Wie macht sich der Stress bei Pferden bemerkbar?

Wie beim Menschen: Der Blutdruck steigt, sie werden nervös und suchen sich einen Ausweg. Als unerfahrener Laie können Sie aber nicht erkennen, ob ein Pferd bereits gestresst ist oder gleich ausbrechen wird. Letzten Endes ist das alles eine Sache des Trainings: Es bringt nichts, ein Pferd bei einem Rosenmontagsumzug mitzuschicken, das so was zum ersten Mal macht.

Rosenmontag am Rhein - Kutschenunfall Köln

Die Pferde gingen gegen 14.30 Uhr durch, sie stürmten geradewegs in einen Karnevalswagen, der am Straßenrand geparkt war.

(Foto: dpa)

Wie bringt man Pferden Karneval bei?

Michael Zeitelhack ist Fachtierarzt für Pferde. Im Auftrag der Dachorganisation des internationalen Pferdesports, FEI, war er auch bei Großturnieren im Einsatz.

(Foto: OH)

Die Tiere müssen langsam an eine solche Situation gewöhnt werden. Die berittene Polizei ist mit ihren Pferden beispielsweise auch auf Einsätzen bei Fußballspielen unterwegs und die Tiere bleiben ruhig. Wichtig beim Angewöhnen sind Begleitpferde, die erfahren sind. Die unerfahrenen, jungen Pferde orientieren sich daran und lassen sich beruhigen. Das gilt nicht nur beim Rosenmontagszug in Köln oder der Wiesn in München, sondern ganz generell: Unerfahrene Pferde schauen sich bei den erfahrenen ab, was sie machen sollen, und verhalten sich entsprechend.

Was muss man beachten, damit ein Karneval für Pferd und Mensch gut läuft?

Pferde brechen immer nach vorne oder zur Seite aus. Wenn man sie also entlasten und Zuschauer schützen möchte, kann man eine Pufferzone von etwa drei bis vier Metern vor und neben den Pferden schaffen. Das reicht in der Regel immer aus, um ein Pferd wieder zu beruhigen. Ein Restrisiko besteht natürlich immer. Aber genauso kann es jederzeit passieren, dass ein Autoreifen platzt und Menschen verletzt.

Der NRW-Innenminister Herbert Reul von der CDU sagte nach dem Vorfall: "Ein Zug ohne Pferde ist Mist."

Tierschutz heißt ja nicht zwangsläufig, dass Pferde nur noch auf einer Wiese stehen müssen. Ich persönlich bin grundsätzlich nicht gegen Pferde beim Umzug und fände es auch sehr schade, wenn die Brauereipferde beim Münchner Oktoberfest fehlen würden. Man sollte Pferde auf Veranstaltungen auf keinen Fall grundsätzlich verteufeln.

Profil Die paar Bierleichen

Karneval

Die paar Bierleichen

Dass Kölns Oberbürgermeisterin klagt, der Karneval werde immer mehr zu einem "allgemeinen Besäufnis", kann Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees, nicht auf sich sitzen lassen.   Von Joachim Käppner