bedeckt München

Kriminalität - Wolfsburg:Erneut Autos in Wolfsburg mit Klebstoff beschmiert

Wolfsburg (dpa/lni) - Die Serie von Klebstoff-Attacken auf Autos in Wolfsburg setzt sich fort. 14 neue Fälle habe es in der Nacht zum Sonntag im Stadtgebiet gegeben, teilte die Polizei am Montag mit. Insgesamt seien seit März 2017 mehr als 520 Wagen mit Sekundenkleber beschmiert worden. Der Schaden liege bei rund 1,5 Millionen Euro.

Die Ermittler waren zunächst von einem Täter ausgegangen. Dieser sei vorwiegend im Dunkeln aktiv und verteile auf Haube, Heck und an den Seitentüren einen aggressiven Kleber, der Lack und Metall angreife. Mittlerweile könne die Polizei aber auch mehrere Täter nicht ausschließen, teilte ein Sprecher mit. Sicher sei jedoch nach wie vor, dass zwischen den einzelnen Fällen ein Zusammenhang besteht.