bedeckt München 26°

Kriminalität - Weißwasser/Oberlausitz:Drei Tatverdächtige nach Brand in Weißwasser ermittelt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Weißwasser (dpa/sn) - Nach einem Brand des ehemaligen Kulturhauses Weißwasser hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Es handele sich um zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zum genauen Alter des Trios wurden keine Angaben gemacht. Bei dem Feuer war im April ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Rund 200 Feuerwehrleute hatten stundenlang gegen die Flammen gekämpft.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen zündeten die Tatverdächtigen Stühle und Planen an, die sie in den Räumen des Kulturhauses gefundenen hatten. Wie die Beschuldigten in das Innere des Gebäudes gelangten, bedarf den Angaben zufolge noch der weiteren Auswertungen von Spuren und ist weiter Gegenstand der Ermittlungen.

Wie es weiter hieß, wurden durch die Ermittlungen rund um den Brand weitere Straftaten aufgeklärt, unter anderem von Sachbeschädigungen und Vandalismus im Pückler-Park in Bad Muskau. Bei den hierzu ermittelten Tatverdächtigen handelt es sich um mehrere Menschen zwischen 11 und 15 Jahren, die jedoch nicht die Tatverdächtigen der Brandstiftung sind.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-494977/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB