Kriminalität - Solingen:Versuchtes Tötungsdelikt bei Streit vor Café in Solingen

Deutschland
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Solingen (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann bei einem Streit in Solingen Verletzungen durch ein Messer erlitten hat, ist gegen einen Tatverdächtigen ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal am Montag mitteilten, war es bereits am Freitagabend vor einem Café zu einem Streit zwischen mehreren Menschen gekommen. Der 27-jährige Tatverdächtige soll das 48-jährige Opfer im Verlauf der Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt haben. Der Geschädigte wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr konnte demnach zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden.

Spezialkräfte nahmen den Tatverdächtigen bereits am Samstag in Düsseldorf vorläufig fest, am Sonntag wurde er dann dem Haftrichter vorgeführt. Am Sonntag konnte eine Einsatzhundertschaft in der Innenstadt zudem ein Messer sicherstellen. Ob es die Tatwaffe ist, wird noch ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:231204-99-178445/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: