Kriminalität - Sankt Ingbert:Automat manipuliert: Seniorin um vierstellige Summe betrogen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

St. Ingberg (dpa/lrs) - Mit einem besonders fiesen Trick hat ein Betrüger in St. Inbgert (Saarpfalz-Kreis) eine 83-jährige Seniorin um einen vierstelligen Geldbetrag gebracht. Bei dem als "Shoulder Surfing" bezeichneten Trickbetrug manipulierte der Unbekannte zunächst den Kartenleser eines Kontoauszug-Druckers in einer Bank, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Als die Frau die Bank am Freitagmorgen betrat und dort feststellte, dass sich der Drucker nicht bedienen lässt, kam ihr der Mann zur Seite und bot seine Hilfe an. Dabei brachte er die 83-Jährige dazu, ihre EC-Karte in den Geldautomaten zu stecken, um dort den Kontostand abzufragen. Hierbei beobachtete er sie bei der Eingabe ihrer Geheimnummer und nahm ihr anschließend unbemerkt die Karte weg.

Der Frau erzählte er laut Polizei, dass der Automat ihre Karte wohl einbehalten habe. Später hob er demnach einen Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich ab. Die Polizei bittet um Hinweise und warnt davor, die eigene Pin in Gegenwart anderer Menschen zu sagen oder einzugeben.

© dpa-infocom, dpa:220715-99-41413/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB