Kriminalität - Neustadt an der Weinstraße:Polizei setzt Taser gegen Randalierer ein

Deutschland
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) - Die Polizei hat im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße einen Taser gegen einen aggressiven Mann eingesetzt. Der 34-Jährige habe zuvor randaliert, teilte die Polizei am Montag mit. Er sei nach dem Taser-Einsatz von einem Arzt untersucht worden.

Die Beamten waren am Freitagmittag alarmiert worden, weil der Mann unter anderem laut herumgeschrien habe. Als die Streife eintraf, verhielt er sich laut Polizei so aufbrausend und aggressiv, dass sich Schaum vor seinem Mund bildete. Versuche, ihn zu beruhigen, seien erfolglos geblieben. Als er bedrohlich auf die Polizisten zugegangen sei, sei das sogenannte Distanz-Elektroimpulsgerät eingesetzt worden.

Der Grund für den Zustand des Mannes ist noch unklar, wie es weiter hieß. Er sei bereits zuvor polizeilich in Erscheinung getreten.

© dpa-infocom, dpa:220704-99-903603/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB