Kriminalität - Mörfelden-Walldorf:Mann jahrelang ohne Führerschein unterwegs: Gefängnisstrafe

Deutschland
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mörfelden (dpa/lhe) - Ein 40-jähriger Autofahrer ist seit sechs Jahren ohne Führerschein unterwegs gewesen, nun muss er deshalb ins Gefängnis. Der Mann wurde bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle auf dem Parkplatz Bornbruch-Ost an der A5 kontrolliert, wie die Polizei am Dienstag in Darmstadt mitteilte. Der 40-Jährige habe bei der Kontrolle am Montag ein Foto seines Führerscheins auf seinem Smartphone vorgezeigt. Die Beamten stellten allerdings fest, dass dem Mann seine Fahrerlaubnis bereits vor sechs Jahren entzogen wurde. Da er seitdem nicht zum ersten Mal ohne Führerschein unterwegs war und eine Geldstrafe in Höhe 9000 Euro nicht zahlte, muss er laut Polizei ersatzweise nun ins Gefängnis.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-652474/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB