Kriminalität - Mannheim:Betrunkener will Wunde versorgen und bricht in Apotheke ein

Baden-Württemberg
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mannheim (dpa/lsw) - Ein Mann ist in eine Mannheimer Apotheke eingebrochen, weil er eine Wunde versorgen wollte. Der 27-Jährige hatte eine stark blutende Hand und soll die Scheibe der Apotheke eingeschlagen haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Anwohner rief die Polizei, die den Betrunkenen in der Apotheke festnahm. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von rund zwei Promille im Atem. Der Mann kam am Sonntagmorgen zur Behandlung der Wunde in ein Krankenhaus. Unklar blieb zunächst, wie sich der Einbrecher die Verletzung zugezogen hatte.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-188279/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB