Süddeutsche Zeitung

Kriminalität - Maintal:Frau durch Kopfschuss verletzt: Beziehungstat vermutet

Maintal (dpa/lhe) - Eine 24 Jahre alte Frau ist am Montagmorgen in Maintal durch einen Kopfschuss schwer verletzt worden. Sie sei ins Krankenhaus gebracht und operiert worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Polizei nahm einen 35-jährigen Tatverdächtigen fest. Zeugenaussagen zufolge hätten sich Opfer und Täter näher gekannt, sagte Staatsanwalt Dominik Mies. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gingen deshalb von einer Beziehungstat aus. Das genaue Verhältnis der beiden müsse noch geklärt werden.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Maintal (dpa/lhe) - Eine 24 Jahre alte Frau ist am Montagmorgen in Maintal durch einen Kopfschuss schwer verletzt worden. Sie sei ins Krankenhaus gebracht und operiert worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Polizei nahm einen 35-jährigen Tatverdächtigen fest. Zeugenaussagen zufolge hätten sich Opfer und Täter näher gekannt, sagte Staatsanwalt Dominik Mies. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft gingen deshalb von einer Beziehungstat aus. Das genaue Verhältnis der beiden müsse noch geklärt werden.

Zeugen hatten die Polizei am Morgen gegen 5.20 Uhr alarmiert, weil im Main-Kinzig-Kreis auf offener Straße mehrere Schüsse gefallen waren. Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber nach einem flüchtigen Tatverdächtigen und nahm den 35-Jährigen fest. Es werde noch geprüft, ob der Mann am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werde, teilten die Behörden weiter mit. Die Polizei suchte am Montag weiter nach Zeugen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190902-99-705210
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal