Kriminalität - Lutherstadt Wittenberg:Versuchtes Tötungsdelikt: 27-Jähriger verdächtig

Deutschland
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wittenberg (dpa/sa) - Nach einer Auseinandersetzung zweier Gruppen auf einem Parkplatz in Wittenberg wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Ein 27-Jähriger sei verdächtig, einen 22-Jährigen verletzt und dessen Tod zumindest billigend in Kauf genommen zu haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der mutmaßliche Täter ist den Angaben zufolge wieder auf freiem Fuß.

In der Nacht zum Sonntag hätten sich die Gruppen auf einem Baumarkt-Parkplatz zunächst verbal gestritten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Dann habe sich eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt. Dabei sollen mindestens zwei Beteiligte auch einen "gefährlichen Gegenstand" genutzt haben. Ein 22-jähriger Jenaer und ein 22-jähriger Wittenberger wurden verletzt - und ambulant behandelt.

Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und zu weiteren Beteiligten dauern an, wie es hieß. Die Polizei sucht noch Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:220809-99-326021/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB