Kriminalität - Lutherstadt Wittenberg:Nach Tod einer Einjährigen: Mutter und Vater in U-Haft

Deutschland
Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wittenberg (dpa/sa) - Nach dem Tod eines 15 Monate alten Kleinkindes in Wittenberg wurden Haftbefehle gegen den 26-jährigen Vater und die 21-jährige Mutter erlassen. Beide stehen unter dem Verdacht des Totschlags, wie die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau am Mittwoch mitteilte. Gegen die Mutter wurde der Haftbefehl unter Auflagen ausgesetzt.

Das verstorbene Mädchen war Ende Januar mit Atemnot ins Krankenhaus in Wittenberg eingeliefert worden. Nachdem es mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Halle verlegt worden war, verstarb das Kind dort wenige Stunden später. Die Polizei leitete daraufhin ein Todesermittlungsverfahren ein. Rechtsmedizinische Gutachter stellten infolgedessen stumpfe Gewalteinwirkungen gegen den Kopf des Kindes fest, aufgrund derer das Kind starb.

© dpa-infocom, dpa:220727-99-176790/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB